Das Konzept

Professionelle Kommunikation und Interaktion - ein Handwerk

Seine kommunikative Kompetenz zu erweitern - sei es in der Ausübung einer Führungstätigkeit, sei es in der Zusammenarbeit mit anderen, sei es in der Arbeit an sich selbst - bedeutet das Erlernen eines Handwerks.

Es geht nicht um „Talent“, irgendwie entstandene persönliche Eigenschaften und Profile , sondern schlicht darum, sich Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen - insoweit besteht kein Unterschied zur Aneignung von Fachkenntnissen anderer Art.

Lernen ist ein hochgradig individueller Prozess: Jeder verfügt über andere Vorkenntnisse und Erfahrungen, unsere Lernstile und Lerntempi unterscheiden sich; unser Handeln ist von unterschiedlichen (Grund-)Orientierungen geleitet. Soll zusätzlich angeeignetes Wissen wirklich in verändertes Handeln münden, dann müssen alle diese Ebenen in die Gestaltung von Lernprozessen einbezogen werden. Diese Überlegung ist die Grundlage des didaktischen Konzeptes der Seminare und Trainings von Training Corporation.

 

In Lernumgebungen kooperativ lernen

Training Corporation stellt seinen Teilnehmern in seinen Seminaren, Trainings und Workshops „Lernumgebungen“ zur Verfügung.

Lerninhalte werden interaktiv in unterschiedlichen Gruppenformen, auf unterschiedlichen „Kanälen“ (visuell, kognitiv usw.) so angeeignet, dass jeder Teilnehmer seiner „Lernpersönlichkeit“ entsprechend arbeiten kann.

Kooperativ lernen bedeutet im ständigen Wechsel von Einzelarbeit und Gruppenarbeit in ständig wechselnden Formen der Zusammenarbeit seine Kenntnisse zu erweitern, Werkzeuge und Methoden sich anzueignen, praktische Erfahrungen damit zu sammeln und neue Lösungen für eigene, mitgebrachte Fragestellungen herauszufinden.

Der Transfer des Gelernten in die alltägliche Umgebung beginnt nicht erst nach Abschluss der Maßnahme, er ist schon Teil des Trainings, Workshops, der Teamentwicklung usw.

Wir nutzen dabei die Erkenntnisse modernster Erwachsenenpädagogik und der Hirnforschung soweit sie Auswirkungen auf die Erwachsenenpädagogik und –didaktik hat.